Servicetelefon 0151 29703342 : Mo - Sa 9 bis 19 Uhr

La Gomera Trekkingreise - Verlauf West/Mitte/Süd

1. Tag: Anreise

Fluganreise nach Teneriffa
Am Flughafen Teneriffa Süd wartet ein Transferbus und bringt dich zum Hafen von Los Cristianos. Anschließend setzt du mit der Fähre nach La Gomera über. Wir holen dich im Hafen von San Sebastián de La Gomera ab und bringen dich zur Unterkunft im Valle Gran Rey. Hier erhältst du alle wissenswerten Informationen zum Ort und zur Wanderung am nächsten Tag. Du erhältst von uns eine Wanderkarte, Wegbeschreibungen und ausführliche Informationen zu den einzelnen Tagestouren, sowie ein Bonusheft, in dem für jede vorreservierte Unterkunft ein Gutschein zu finden ist.

 

2. Tag: geführte Einstiegswanderung

Bevor die vierstündige geführte Einstiegswanderung beginnt, unternimmst du mit deinem Wanderführer einen kleinen Rundgang durch das Tal des großen Königs (Valle Gran Rey). Anschließend startest du mit der Wanderung zum Wasserfall, die zunächst durch den blumenreichen Ortsteil La Calera bis nach El Guro führt. Hier wanderst du in ein kleineres Seitental. Von nun an geht es im Bachbett aufwärts. Über Stock und Stein durch Schilfdschungel entlang eines Wasserlaufs steigst du auf bis du schließlich zum Wasserfall gelangst. Hier kannst du es dir zu einem Picknick gemütlich machen, danach geht es zurück zur Unterkunft.

 

Dauer: ca. 4,5 Stunden

Aufstieg ca. 400 hm / Abstieg: ca. 400hm

Strecke: ca. 5 km

 

Am Nachmittag bleibt Zeit für ein Bad im Atlantik. Genieße das Flair vergangener Hippietage beim Sonnenuntergang am Meer.

 

3. Tag: Trekkingtour

Heute startet deine Trekkingtour. Du wanderst zunächst im Bachbett leicht ansteigend bis zur Kapelle der heiligen drei Könige, den Schutzpatronen des Ortes. Von hier ab geht es steiler aufwärts. Atemberaubende Ausblicke in das unter dir liegende Tal begleiten dich bis hinauf auf den Kamm. Vorbei an einer kleinen Kapelle, wo sich eine Mittagsrast anbietet und von wo aus du bei entsprechendem Wetter die Nachbarinsel El Hierro siehst, geht es weiter durch ehemals bewirtschaftete Terrassenfelder. Im Winter blühen hier die Mandelbäume und von Zeit zu Zeit ist der Klang der Glocken freilaufender Ziegen zu hören. Nach einem weiteren Aufstieg gelangst du in das Bergdorf Chipude, wo sich die heutige Unterkunft befindet. Wen du noch Lust und Power hast, kannst du nach einer Erfrischung in einer Bar anschließend noch den legendenumwobenen Tafelberg besteigen.

 

Dauer: ca. 5 Stunden

Aufstieg: ca. 1000hm / Abstieg: ca. 50 hm

Strecke: ca. 11km

 

4. Tag: Trekkingtour

Nach dem Frühstück geht es weiter, zunächst in das Nachbardorf El Cercado. Seit hunderten Jahren ist dieser Ort das Töpferzentrum der Insel. Hier kannst Du das Informationszentrum und die Werkstätten der Töpferinnen besuchen. Weiter geht es durch den kanarischen Lorbeerwald, einer einzigartigen Waldformation, die nur noch an sehr wenigen Orten der Welt existiert, bis du auf den höchsten Berg der Insel gelangst. Bei klarer Sicht sind von hier aus die Nachbarinseln El Hierro, La Palma, Teneriffa und sogar das mehr als 100 km entfernte Gran Canaria zu sehen. Durch moos- und Flechtenbehangene Lorbeer- und Erikabäume steigst du wieder ab und gelangst nun wieder in ehemals bewirtschaftetes Land, bis du das kleine Bergdorf Imada und damit deine heutige Unterkunft erreichst. Hier werden weiterhin Kartoffeln, Mais, Obst und Gemüse angebaut, Wein nach alter Tradition gekeltert und Ziegen und Schafe gehütet.

 

Dauer: ca. 5 Stunde

Aufstieg: ca. 500hm / Abstieg: ca. 600 hm

Strecke: ca. 13 km

 

5. Tag: Trekkingtour

Heute führt dich die Route durch tiefe und schroffe Täler, die einzigartige Ausblicke versprechen, zum am südlichsten gelegenen Ort der Insel. Zunächst geht es durch den eindrucksvollen Barranco de Gurimiar hinunter, wo du interessante geologische Formationen (Roques = Basaltsäulen) bestaunen kannst. Anschließend steigst du auf zum malerisch gelegenen Dorf Targa. Weiter geht es zum nächsten Dorf Antoncojo und dann am Flughafen vorbei hinunter in das kleine Fischerdorf Playa de Santiago zur heutigen Unterkunft.

 

Dauer: ca. 5 Stunden

Aufstieg: ca. 300hm /Abstieg: ca. 1200 hm

Strecke: ca. 11km

 

6. Tag: Trekkingtour

Der letzte Abschnitt deiner Trekkingtour beginnt heute in dem kleinen Örtchen Las Toscas. Ein Taxi bringt dich zum Ausgangspunkt der Wanderung. Von hier geht es auf einer Forststraße mit besonders schönen Ausblicken hinunter in das palmenreiche Tal Benchijigua, in dem früher die Inselgrafen ihren Sommersitz hatten. Vorbei an alten verlassenen Häusern steigst du nun auf zum Roque Agando, einem zwei Millionen Jahre alten Vulkanschlotkern, der majestätisch über dem Tal thront. Am Fuße des Roques angelangt, der für die Ureinwohner der Insel ein heiliger Berg gewesen sein soll, geht es weiter hinauf zur Kapelle Las Nieves. Ein kleiner Picknickplatz lädt hier zur Mittagsrast ein. Anschließend beginnt nun der Abstieg über ehemalige Getreidefelder hinunter in die kleine Inselhauptstadt San Sebastián de La Gomera.

 

Dauer: ca. 7 Stunden

Aufstieg: ca. 500hm / Abstieg: ca. 1200 hm

Strecke: ca. 18km

 

7. Tag: Entspannen & Relaxen

Genieße einen freien Tag in der kleinen, gemütlichen Hauptstadt der Insel. Besuche die historischen Monumente und Museen und entspann dich bei einem frischen Obstsaft auf der Plaza. Die zwei Badestrände des Ortes laden ein zu einem erfrischenden Bad im Atlantik.

 

8. Tag: Abreise

Nach einer erlebnisreichen Wanderwoche geht es zurück nach Hause – oder du hängst einfach noch eine weitere Wanderwoche an und erlebst so auch den Norden La Gomeras zu Fuß.

 

Komplette Reisebeschreibung

Hier geht es zurück zur Hauptseite der La Gomera Trekkingreise – West/Mitte/Süd

 

Dein Spanien Aktiv Team

Amnesty International

Unsere Gäste über uns

Soziale Netzwerke

R+V Versicherungslogo

Greenpeace Logo