Servicetelefon 0151 29703342 : Mo - Sa 9 bis 19 Uhr

La Palma Trekking & Wanderreise - der Ablauf

Tag 1: Anreise

Individuelle Anreise nach La Palma, Transfer zur Unterkunft auf einer alten und mit viel Liebe renovierten Finca bei dem Städtchen Mazo. Der Besitzer keltert seinen Wein noch selbst und wir werden die deftige palmerische Küche kennen. Bei unserem gemeinsamen Abendessen lernen wir uns kennen und machen eine Tourenbesprechung.

 

Tag 2: Wanderung

Wir starten mit der Einstiegswanderung die uns zur Schutzpatronin der Insel La Palmas führt. Die Tour führt uns anschließend weiter hinab in den historischen Kern von Santa Cruz. Abschließend werden wir über Cancajos zu unser Unterkunft zurück wandern.

Abstieg: ca. 500 hm

 

Tag 3: Wanderung

In Europa einmalig ist die Vulkanroute auf La Palma. Höchste Punkt der Wanderung ist heute der Monte Deseada mit 1950 hm. Start ist im Refugio El Pilar auf 1450 hm und gehen weite Strecken auf Vulkanasche. Nach einer Rast im Dorf Fuencaliente fahren wir mit dem lokalen Bus wieder zu unserer Finca zurück.

Aufstieg: ca. 500 hm Abstieg: ca. 1200 hm

 

Tag 4: Wanderung

Ausflug zu den ehemaligen Wohnhölen im Kulturpark Belmaco, von hier aus werden wir unsere Wanderung durch alte Kulturlandschaften beginnen. Der Weg führt uns bis auf den Bauernmarkt von Mazo. Lokale Erzeugnisse der Region können probiert und gekauft werden.

Aufstieg: ca. 100 hm Abstieg: ca. 100 hm

 

Tag 5: Wanderung

Fahrt ins Örtchen Los Canarios und Besichtigung des Besucherzentrums des Vulkans San Antonio. Einfache Wanderung zum 1971 ausgebrochenen Vulkan Teneguia im Südzipfel der Insel La Palmas. Weiter geht es durch jungvulkanische Asche zu den Salzsalinen und dem Leuchtturm.

Abstieg: ca. 650 hm

 

Tag 6: Wanderung

Mit dem Linienbus fahren wir an die wilde, stark zerklüftete Nordküste um unsere nächste Wanderung in Barlovento zu beginnen. Auf dem alten Handelsweg „Camino de la Costa“ wandern wir durch Schluchten vorbei an den Drachenbäumen in Las Toscas nach Gallegos. Weiter geht es durch die tiefe Schlucht von Franceses in das gleichnamige Dorf, einst von  Piraten gegründet. Übernachtet wird heute in der ehemaligen Dorfschule.

Aufstieg: ca. 500 hm Abstieg: ca. 500 hm

 

Tag 7: Wanderung

Von der Unterkunft am Kiefernwald startet die Wanderung zu den Steilklippen von El Tablado. Mit stetigen Blick auf den Atlantischen Ozean wandern wir auf den GR 130 Richtung El Pedro und steigen dann hinauf nach La Mata.

Aufstieg: ca. 800 hm Abstieg: ca. 800 hm

 

Tag 8: Wanderung

Ein lange Aufstieg der Wanderung in die Bergwelt La Palmas wird mit traumhaften Ausblicken in die Caldera de Taburiente belohnt, den größten Senkkrater der Welt. Wir passieren die Basaltsäulen „Robertos Wand“ und erreichen den 2426 m hohen Roque de los Muchachos. Mit dem Taxi gehts dann weiter in das liebliche Puntagorda an der Westküste. Hier übernachten wir zum Teil getrennten Herbergen.

Aufstieg: ca. 1500 hm

 

Tag 9: Tag zum Relaxen

Ruhetag in Puntagorda mit der Möglichkeit den kleinen Fischerhafen mit seiner Badestelle zu besuchen. Abends können wir selbst kochen, oder ein Restaurant besuchen.

 

Tag 10: Wanderung

Eine leichtere Wanderung steht heut auf dem Programm und bringt uns die Umgebung von Puntagorda näher. In Las Tricias, das durch eine Schlucht von Puntagorda getrennt ist, besuchen wir das „Aussteigertal“ von Buracas, wo wir Drachenbäume und Felsritzungen der Guanchen bewundern.

Aufstieg: ca. 300 hm  ca. 300 hm Abstieg

 

Tag 11: Wanderung

Über einen schönen Wanderweg, erreichen wir den Mirador El Time und sehen das fruchtbare Aridane-Tal zu unseren Füßen liegen. Vorbei an den Villen der Großgrundbesitzer steigen wir in den Hafen von Tazacorte ab, von hier aus wurde einst die Insel La Palma erobert.

Aufstieg: ca. 200 hm  Abstieg: ca. 800 hm

 

Tag 12: zur freien Verfügung

Ruhetag in Puntagorda mit der Möglichkeit den Wochenmarkt zu besuchen.

 

Tag 13: Wanderung

Spektakuläre Wanderung auf der grünen Insel La Palma. Vom Infocenter der Caldera geht es hinauf zum Reventón Pass, danach folgt ein Abstieg in den Krater von Santa Cruz. Besonders der Wechsel der Vegetationszonen ist beeindruckend. Übernachtet wird nach der Wanderung in Santa Cruz de la Palma in der quirligen und einfachen Pension Cubana. Letzter Abend und somit Abschlußessen in der Hauptstadt La Palmas.

Aufstieg: ca. 800 hm Abstieg: ca. 1300 hm

 

Tag 14: zur freien Verfügung

Freier Tag um die Stadt Santa Cruz auf eigene Faust zu erkunden, oder sich am Strand von den Wanderungen zu erholen.

 

Tag 15: Rückreise

Frühstück in der Altstadt von Santa Cruz de la Palma und Transfer zum Airport oder zur Fähre von La Palma für den Rückflug nach Deutschland oder eine individuelle Verlängerung.

 

Hinweis: Dies ist ein beispielhafter Reiseverlauf

 

Komplette Reisebeschreibung
Hier geht es zurück zur Hauptseite der La Palma Trekking-/Wandereise

 

Dein Spanien Aktiv Team

Amnesty International

Unsere Gäste über uns

Soziale Netzwerke

R+V Versicherungslogo

Greenpeace Logo